Boot

Der Ort Bod­man hatte als Kai­ser­pfalz im frü­hen Mit­tel­al­ter eine sol­che Bedeu­tung, dass er dem Boden­see den Namen gab. Es begann sich die Bezeich­nung „See, an dem Bod­man liegt“ oder „Lacus Pota­mi­cus“ durch­zu­set­zen. Im Laufe der Zeit formte sich die Bezeich­nung „Boden­see“. Der Boden­see ist untrenn­bar mit Boo­ten ver­bun­den. Wäh­rend die Pfahl­bauer ihre Ein­bäume zum Fischen nutz­ten, diente der See spä­ter als Ver­kehrs­weg. Heute wird der Boden­see als Trink­was­ser­spei­cher und zum Baden und Boot fah­ren genutzt. Des­halb gehört das Boot auch selbst­ver­ständ­lich zu unse­rer klei­nen Welt. Ein- und Aus­was­sern, Tro­cken­lie­ge­plätze, Repa­ra­tu­ren und Moto­ren­ser­vice sowie alle Arbei­ten rund ums Boot wer­den von unse­rem Koope­ra­ti­ons­part­ner Rudolf Boots­ser­vice ange­bo­ten. Was­ser­lie­ge­plätze und die Unter­hal­tung des Umschlags­ge­län­des sowie der Win­ter­la­ger­hal­len wer­den über das Rent­amt ver­wal­tet. Was heißt das genau und wie kann sich die­ser Betriebs­zweig wei­ter­ent­wi­ckeln?