Schloss­braue­rei Espa­sin­gen

Von Bod­man Rich­tung Nor­den. Ried­wie­sen, Wei­den und Obst­gär­ten, 1500 Meter Luft­li­nie vom Boden­see ent­fernt, das kleine Dorf Espa­sin­gen. Hier steht das ehe­ma­lige Barock­schloss der Fami­lie Bod­man, ein star­kes Gebäu­de­vo­lu­men am süd­li­chen Orts­ein­gang und mar­kan­ter Zeuge der Espa­sin­ger Orts­ge­schichte. Das Schloss wurde von der Fami­lie nach der Zer­stö­rung der Burg Alt­bo­d­man über meh­rere Genera­tio­nen bewohnt. Nach einem Brand vor etwa hun­dert Jah­ren wurde die Anlage zu einer Braue­rei umge­baut, die auch eine Gast­stätte unter­hielt. 1968 stellte die Braue­rei ihren Betrieb ein. Das Schloss, zu dem ein his­to­ri­sches Wohn­haus, eine Stall­scheune, eine Getrei­de­mühle sowie der ehe­ma­lige Braue­rei­wei­her mit einem klei­nen Was­ser­kraft­werk gehö­ren, ver­fällt seit­her.

Kon­zept

Wir haben für das Areal ein Kon­zept erar­bei­tet, wel­ches als eine Art Test­ent­wurf zei­gen soll, wie hoch die zu erwar­tende Aus­nut­zung sein- und die städ­te­bau­li­che Ein­bin­dung aus­se­hen könnte. Dadurch würde die­ses für die Espa­sin­ger Iden­ti­tät bedeu­tungs­volle Gebäu­de­vo­lu­men als leben­dige Ver­bin­dung in die Ver­gan­gen­heit des Dor­fes bewahrt und das brach­lie­gende Poten­tial des char­man­ten Gelän­des genutzt wer­den.

Die Mach­bar­keits­stu­die stellt einen Anfang unse­rer Über­le­gun­gen dar. Hier geht es nicht um die Ent­wick­lung einer net­ten Idee, son­dern in ers­ter Linie um die Suche nach einem trag­fä­hi­gen, umsetz­ba­ren Kon­zept, wel­ches es ermög­licht, wirt­schaft­li­che Rah­men­be­din­gun­gen zu erzeu­gen, unter wel­chen das stark geschä­digte Gebäude wie­der ertüch­tigt wer­den kann. Gleich­zei­tig zeigt sich eine the­ma­ti­sche Ent­wick­lungs­per­spek­tive für den Ort Espa­sin­gen. Bis es zu einer Rea­li­sie­rung die­ses Kon­zep­tes kom­men wird, müs­sen noch viele Fra­gen beant­wor­tet, Part­ner gefun­den und man­nig­fal­tige Pla­nungs­schritte unter­nom­men wer­den. Wir füh­ren der­zeit Gesprä­che mit mög­li­chen Pro­jekt­part­nern.

Unter Presse/Texte ist die voll­stän­dige Doku­men­ta­tion der aktu­el­len Pla­nung abzu­ru­fen.